Allgemeine Geschäftsbedingungen Kolibri online academy

franca Hellwig 

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Franca Hellwig 

Die nachstehenden Bedingungen gelten für die Nutzung des Online Angebotes  (im Weiteren „Online-Kurse“ und "Videos"genannt), den Präsenzunterricht vor Ort und die Durchführung von Retreats und sonstigen Veranstaltungen (im Folgenden: „Yogaretreat“) des Anbieters Franca Hellwig (im Folgenden: „Anbieter“), unabhängig vom Veranstaltungsort des gebuchten Yogaretreats.

Die Leistungen und Angebote des Anbieters gegenüber den Teilnehmern erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Wir nutzen zur Online-Übertragung der speziell gekennzeichneten Onlinekurse den Streaming-Anbieter Zoom. Zur Teilnahme an diesen Kursen ist der Download der dazu nötigen Software oder App auf das  Laptop, Tablet oder Smartphone des Teilnehmers notwendig. In diesem Zusammenhang gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien von Zoom. Alle Teilnehmer können die Video-Übertragung anderer Teilnehmer sehen. Wenn Ihr Euch selbst, oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der Ihr an der Online-Klasse teilnehmt, nicht zeigen möchtet, könnt Ihr die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den Ihr beim Betreten des Online-Meeting-Raums angebt, wird anderen Teilnehmern angezeigt. Ihr könnt Euren Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben).

2. Vertragsabschluss

Um am Online-Kurs-Angebot oder am Präsenzunterricht teilnehmen zu können, muss sich der Vertragspartner einmalig beim Anbieter registrieren. Die Buchung eines Online-Kurses, eines Videos oder einer Stunde vor Ort (z.B. bei Fit im Westen) erfolgt über den Buchungsbutton auf der Website und das nachgeschaltete Anmeldeformular. Eine Bestätigung der Buchung erfolgt automatisch per E-Mail. 

3. Zugang zu den Online-Kursen und Pflichten des Vertragspartners

3.1 Der Zugang zu den Online-Kursen erfolgt passwortgeschützt unter Verwendung der dem Vertragspartner zugeteilten Zugangsinformationen. Der Vertragspartner ist verpflichtet, seine Zugangsinformationen geheim zu halten und diese nicht an Dritte weiterzugeben.

3.2. Für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch haftet der Vertragspartner.

3.3. Die Zugangsinformationen sind nur für den registrierten Nutzer gültig. Bei Missbrauch ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Vertragspartners zu sperren.

 

4. Leistungsumfang

Die im Rahmen eines Online-Kurses, Videos oder Präsenzunterrichts angebotenen Inhalte sind der Beschreibung des jeweiligen Online-Kurses / Videos auf der Website zu entnehmen. Die Erläuterungen zu den Online-Kursen auf der Website des Anbieters verstehen sich ausschließlich als Beschreibung der Beschaffenheit der Online-Kurse. Sie garantieren nicht eine dort aufgeführte Eigenschaft.

 

5. Nutzungsrechte und Nutzungsdauer

5.1. Der Vertragspartner erhält das einfache und auf Dritte nicht übertragbare Recht zur Teilnahme an dem von ihm bestellten Online-Kurs, beziehungsweise an den von ihm bestellten Video. Alle Videos des Anbieters sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Jede darüber hinausgehende Nutzung  ist untersagt und wird straf- und zivilrechtlich verfolgt. Dazu gehören insbesondere die unerlaubte Vervielfältigung, öffentliche Vorführung, Versendung oder sonstige gewerbliche Nutzung.

5.2. Bei unbefugter Nutzung der Videos behält sich der Anbieter vor, Schadensersatz geltend zu machen. Die Geltendmachung dieses Schadensersatzanspruches lässt alle weiteren Rechte des Anbieters unberührt.

5.3. Die Nutzung der bestellten Videos ist zeitlich unbegrenzt. Diese dürfen auf dem eigenen Datenträger heruntergeladen und zur persönlichen Nutzung gespeichert werden. Die oben genannten Nutzungsrechte bleiben davon unberührt und schließen auch dann nur den privaten Gebrauch ein.

 

6. Gesundheitliche Hinweise

6.1. Vor der Teilnahme am Online-Unterricht, dem Üben mit den Videos oder der Teilnahme vor Ort sollte der Vertragspartner einen Arzt konsultieren. Mit der Buchung einer Leistung erklärt der Teilnehmer, dass er gesund und in der Lage ist, am Unterricht teilzunehmen. Die Online-Kurse und Videos ersetzen keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung. Insbesondere Frauen in der Schwangerschaft  sind dazu angehalten, vor dem Üben mit den Online-Kursen und Videos Rücksprache mit einem Frauenarzt zu halten.

6.2.  Der Vertragspartner trainiert in eigener Verantwortung in den Online-Kursen bzw. mit den Videos oder der Stunde vor Ort und fühlt sich in der Lage, die Online-Kurse und Videos, die er erworben hat, sicher durchzuführen. Er verpflichtet sich dazu, selbstständig zu pausieren, oder den Online-/ Videokurs zu beenden, wenn seine körperliche Verfassung ein sicheres Üben des Online- / Videokurses verhindert. Eltern haften für ihre Kinder, falls diese minderjährig sind.

7. Haftungsausschluss

7.1. Betriebsunterbrechungen aufgrund technischer Notwendigkeiten (Server Backup, Wartung o.Ä.) sind möglich. Der Anbieter übernimmt daher keine Haftung für Schäden, die aus einer zeitweisen Nichtverfügbarkeit oder nur eingeschränkten Verfügbarkeit des Online-Unterrichts / der Videos entstehen. Hierzu zählen insbesondere höhere Gewalt und Verschulden Dritter.

7.2. Jede sonstige Haftung des Anbieters ist auf die Höhe des vom Vertragspartners tatsächlich eingezahlten Betrags für den Online-Unterricht / Erwerb der Videos beschränkt. Weitergehende Ersatzansprüche sind ausgeschlossen, sofern sie nicht durch den Anbieter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

7.3. Vom vorstehenden Haftungsausschluss sowie der Haftungsbegrenzung unberührt bleibt ein Schaden, soweit er auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder Arglist des Anbieters oder dessen gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Ebenso unberührt vom vorstehenden Haftungsausschluss sowie der Haftungsbegrenzung bleibt die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen.

8. Yogaretreats

8.1. Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Buchung des Yogaretreats.

8.2. Die Buchung der Unterkunft kann der Teilnehmer nur direkt bei dem jeweils angegeben Seminarhotel vornehmen, das auch die alleinige Verantwortung für die vertragsgemäße Erbringung sämtlicher zur Unterbringung gehörender Leistungen trägt.

8.3. Franca Hellwig ist als Anbieter verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Yogaretreats und ist kein Reiseveranstalter und kein Reisevermittler.

9. Vertragspartner für den Yogaunterricht ist Franca Hellwig, Waldspielplatz 28, 82319 Starnberg

10. Angebot, Annahme, Vertragsschluss

10.1. Die Beschreibung des Yogaretreats auf der Internetwebseite www.FrancaHellwig.com stellt ein rechtlich bindendes Angebot dar (Angebot).

10.2. Die Buchung des Teilnehmers über die Website im Shop bzw. die schriftliche Anmeldung stellt die Annahme des Angebotes und somit den Kaufvertragsschluss dar.

10.3. Nach Annahme des Angebotes des Anbieters durch die Anmeldung des Teilnehmers erhält dieser eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

11. Speicherung des Vertragstextes

Der Teilnehmer kann die AGB des Veranstalters auf der Webseite www.FrancaHellwig.com unter „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ jederzeit einsehen.

12. Zahlung der Kursgebühr

12.1. Der Teilnehmer bucht das Yogaretreat schriftlich beim Anbieter oder über den Shop auf der Website. Der Kaufpreis ist sofort mit Buchung fällig. Die auf der Webseite angegebenen Preise sind Endpreise. Umsatzsteuer wird als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG nicht erhoben.

12.2. Sollte die Anmeldung schriftlich erfolgen, kann die Rechnung per Überweisung bezahlt werden.

13. Rechte und Pflichten des Teilnehmers

13.1. Der Teilnehmer ist verpflichtet, seine persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Der Teilnehmer verpflichtet sich, Änderungen seiner Daten zeitnah mitzuteilen.

13.2. Der Teilnehmer hat die erforderlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Yogaretreat in eigener Verantwortung und auf eigene Kosten zu treffen. Dies gilt insbesondere für die Buchung von Transport, Unterbringung und Verpflegung.

13.3. Der Teilnehmer ist verpflichtet, eine Unterkunft im angegebenen Seminarhotel zu buchen. Die Teilnahme am Yogaretreat ist ausschließlich bei gleichzeitiger Unterbringung im angegebenen Seminarhotel möglich - sofern im Angebot nichts anderes angegeben ist.

13.4. Die Teilnahme am Yogaretreat setzt normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Wenn sich der Teilnehmer in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befindet, ist er gehalten, die Teilnahme mit dem Arzt bzw. Therapeuten zu besprechen.

13.5. Der Teilnehmer ist gehalten, dem Veranstalter vor Beginn des Retreats über etwaige körperliche oder psychische Einschränkungen oder Beschwerden zu informieren.

13.6. Es besteht kein Anspruch des Teilnehmers auf Durchführung des Yogaretreats durch bestimmte Lehrpersonen. Im Falle des kurzfristigen unvorhersehbaren Ausfalls der angekündigten Lehrperson etwa wegen Krankheit oder Verhinderung darf der Veranstalter einen Ersatzlehrer für das gebuchte Retreat stellen. Der Austausch des Yogalehrers berechtigt den Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Kündigung des Vertrages.

14. Rechte und Pflichten des Anbieters/ Mindestteilnehmerzahl

14.1. Der Umfang der vom Anbieter zu erbringenden Leistungen erstreckt sich ausschließlich auf die Durchführung des Yogaretreats. Der Anbieter erbringt oder vermittelt keine Leistungen im Zusammenhang mit der An- und Abreise sowie der Unterbringung und Verpflegung des Teilnehmers.

14.2. Der Anbieter ist berechtigt, den zeitlichen Ablauf oder Inhalt des Retreats abzuändern oder einzelne Bausteine davon entfallen zu lassen, sofern dadurch Ziel und Gesamtcharakter des Retreats nicht verändert werden.

14.3. Der Anbieter verpflichtet sich, den Teilnehmer bis spätestens sechs Wochen vor Beginn des Retreats über die Nichtdurchführbarkeit infolge Nichterreichens der Mindesteilnehmerzahl zu informieren. In diesem Fall wird die gezahlte Kursgebühr unverzüglich zurückzuerstattet. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt je nach Ausschreibung des Retreats 6-8 Personen.

14.4. Im Falle des Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl wird das Seminarhotel dem Teilnehmer ermöglichen, die separate Buchung des Hotel-Aufenthaltes zeitnah kostenfrei zu stornieren. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, dem Teilnehmer Stornierungs- oder Umbuchungskosten für anderweitig bereits geleistete Transport- und Hotelleistungen zu ersetzen.

14.5. Der Anbieter behält sich vor das Yogaretreat aus Gründen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn, bei Verhinderung des angekündigten Yogalehrers, etwa durch Krankheit, keine anderweitige Lehrperson das Retreat übernehmen kann oder höhere Gewalt die Durchführung des Retreats gefährdet oder beeinträchtigt. Der Teilnehmer erhält dann den Kursbetrag unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht.

15. Kein Widerrufsrecht bei Yogaretreats

Es besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher, § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB. Bei der Buchung eines Yogaretreats handelt es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht.

16. Stornierung durch Teilnehmer – Stornierungskosten

16.1. Der Teilnehmer kann vor Retreatbeginn jederzeit gegenüber dem Veranstalter in schriftlicher Form den Vertrag stornieren. Storniert der Teilnehmer den Vertrag, kann der Veranstalter eine pauschalierte Entschädigung verlangen. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der schriftlichen Stornierungserklärung des Teilnehmers in Prozent der Kursgebühr wie folgt berechnet:

 Bis 6 Wochen vor Kursbeginn: 20 % des Kaufpreises

 Bis 4 Wochen vor Kursbeginn: 60 % des Kaufpreises

 Bis 2 Wochen vor Kursbeginn: 100 % des Kaufpreises

 

16.2. Der Teilnehmer kann bis zum Beginn des gebuchten Yogaretreats einen Ersatzteilnehmer stellen, der in die Rechte und Pflichten des Vertrages eintritt.

17. Rücktrittsrechte; Kündigung wegen besonderer Umstände

17.1. Die kurzfristige Ersetzung der angekündigten Lehrperson durch den Anbieter berechtigt den Teilnehmer nicht zum Rücktritt oder zur Kündigung.

17.2. Wird die Durchführung des Yogaretreats durch höhere Gewalt, die bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar war, erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Teilnehmer als auch der Anbieter den Vertrag kündigen. Die beiderseitigen Rechte und Pflichten ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften.

18. Haftung

Der Anbieter haftet nicht für Fremdleistungen Dritter, insbesondere für Reiseleistungen oder Forderungen der Teilnehmer aus ihrer Vertragsbeziehung zum Seminarhotel. Dies gilt auch für eventuelle Forderungen der Teilnehmer infolge einer Stornierung ihrer Hotelbuchung nach Absage des Yogaretreats durch den Anbieter.


19. Einverständniserklärung in Bild- und Videoaufnahmen

19.1. Der Anbieter behält sich vor, Bild- und Videoaufnahmen während des Yogaretreats zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Aufnahmen auf der eigenen Webseite und in eigenen sozialen Medien sowie zur Weitergabe an Kooperationspartner (Lehrpersonal, Seminarhotel, ...) zur Verwendung und Veröffentlichung auf deren Webseiten und in deren sozialen Medien zu Zwecken der Werbung und Beschreibung der Leistungen anzufertigen.

19.2. Der Teilnehmer erklärt hiermit sein Einverständnis in Bild- und Videoaufnahmen seiner Person nach Ziffer 12.1. dieser Nutzungsbedingungen. Das ausgewählte Bildmaterial wird dem Teilnehmer vor einer evtl. Veröffentlichung noch einmal zur Einsicht vorgelegt

19.3. Der Teilnehmer kann sein Einverständnis vor Ort vor Anfertigung der Bild- und Videoaufnahmen gegenüber der die Aufnahmen anfertigenden Person widerrufen.

20. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

13.1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts über den Kauf beweglicher Sachen (CISG).

13.2. Als Gerichtsstand gilt Starnberg vereinbart.


 

Mit einer Buchung werden diese AGBs akzeptiert.

Stand: Mai 2020

Fragen zu den AGBs bitte per E-Mail an: Franca@FrancaHellwig.com

Contact

FRANCA HELLWIG

WALDSPIELPLATZ 28

82319 STARNBERG

TELEFON / WHATS APP +49 170 65 96 993

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Google+ Icon

© 2019 by Franca Hellwig. Proudly created with lots of love <3