Franca Side Spilt on roof (2)_edited.jpg

equilibrio yoga

regenerierender YOGA für körper, geist und Seele 

Ich unterrichte Yoga, um all die positiven Auswirkungen, die ich im Yoga für mich selbst entdeckt habe, an andere Menschen weiterzugeben. Besonders wichtig ist mir dabei:  Jeder kann Yoga lernen und praktizieren!

Equilibrio Yoga kannst Du in der Gruppe, als individuelle Yogapraxis, in der Yogatherapie sowie in Home Retreats, Day Retreats und bald auch wieder auf Live Retreats und Yoga Reisen an interessanten Orten dieser Welt genießen.

 
Dancer%20at%20lake%20Starnberg_edited.jp

Hallo, ich bin    franca hellwig

 

Yoga ist ein treuer Freund an meiner Seite seitdem im Jahre 2006 mein erster Kontakt stattgefunden hat. Ich habe mit Yoga einige zum Teil schwere körperliche Verletzungen und auch Zeiten mit viel Stress und mentaler Anspannung überwunden und nicht wieder aufgehört zu praktizieren - mehr dazu findest Du hier 

 

Der Fokus der Equilibrio Yoga-Stunden liegt darauf, dass Du vom Alltag abschalten und bei Dir selbst ankommen kannst. In einer stimmigen Abfolge erden wir uns und geben dem Gedankenkarussell im Kopf mal eine Pause. Du kräftigst sanft Deinen Körper und erzeugst durch sanfte Dehnung Flexibilität und Balance. Das wirkt auf die meisten Teilnehmer wie eine Massage - und Körperschmerzen dürfen sich verabschieden. Die Aufmerksamkeit kommt bei Dir und Deinem Körper an und Du beginnst, Deinen Körper besser zu verstehen und Dir eine eigene Yogapraxis zu entwickeln, durch welche Du Dein Leben auch abseits der Matte nachhaltig verbessern kannst.

Mehr über Equilibrio Yoga findest Du auch hier

 

equilibrio yoga

gruppenunterricht online

Einzelstunden Drop In | 10er Karte | Login - Programm für Unternehmen

Eagle von CAtja_lower res.jpg

Die Entstehungsgeschichte ist -in wenigen Worten zusammengefasst- mein eigener Bedarf an Übungen, die mir über Zeiten hinweg geholfen haben, in denen ich Schmerzen hatte, mein Körper schwach oder ich großem Stress ausgesetzt war.

Ich habe für mich selbst Programme aus verschiedenen Yoga-Stilrichtungen sowie Faszientechniken, Techniken für den Vagusnerv und das Lymphsystem, Akupressur, Face Yoga und Tiefenentspannung zusammen gestellt. Diese habe ich über lange Zeiträume praktiziert und festgestellt, dass sich meine Beschwerden immer mehr verbesserten - obwohl die Ärzte sagten, dass keine Besserung möglich sei.

Ich übernahm die Übungen in meine Unterrichtsstunden und stellte fest, dass mein Konzept sich großer Beliebtheit erfüllte! Die Teilnehmer schätzten die neue Mobilität und die tiefe Entspannung sehr und berichteten, dass sie von Stunde zu Stunde gesundheitliche Verbesserungen wahrnahmen.

Auch die Bemerkung, dass Equilibrio Yoga-Stunden wie ein Kurzurlaub, eine Massage oder eine Wellness-Behandlung wirkten, habe ich häufiger gehört - trotz der Kraftübungen, die auch nicht fehlen ;-)

 

Yoga war immer für mich da, mit all seinen Facetten, ein treuer Partner an meiner Seite. Diese Erfahrung möchte ich weitergeben:

An Menschen wie Du und ich, die einen stressigen Alltag meistern. Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen, sich vielleicht eingerostet oder steif fühlen, die Schmerzen im Körper haben oder am Morgen ausgeruht aufwachen möchten. Dank Yoga genieße ich heute ein ausgeglichenes Leben und einen gesunden Körper - und das wünsche ich auch Dir!

 

Es ist nicht wichtig, dass Du beim Yoga toll aussiehst, sondern dass Du Dich wohl fühlst und Spaß dabei hast. Ich biete Varianten für die meisten Übungen an, so dass Du Dich als Anfänger oder Fortgeschrittener selbst einschätzen, fühlen und respektieren kannst. Durch gezielte Atemübungen fokussieren wir unseren Geist - und er hat mal Pause von den Problemen des Alltags. Dafür sorgt auch die nette, freundschaftliche Begegnung in den Gruppen und die Energie, die wir gemeinsam mobilisieren.

 

In der Gruppe macht alles mehr Spaß und Du hast einen regelmäßigen Termin mit Dir selbst, der auch in Deinem Kalender stehen könnte. Meine Teilnehmer mögen diesen Trick, da sie so auch wirklich erscheinen :-) 

 

Achtsamkeitsübungen runden das Stundenbild ab. Diese kannst Du in Deinen Alltag übernehmen, so dass sich Dein Körper bei regelmäßiger Teilnahme neu ausrichten kann. Du wirst Dich ruhiger und besonnener fühlen und ungesunde Verhaltensweisen verringern sich mit der Zeit. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach den Unterrichtsstunden in glückliche, entspannte Gesichter schaue...

 
IMG_20200521_121249 (2)_edited.jpg

Wie laufen die Stunden ab?

 

Alle Unterrichtsstunden starten mit einer Achtsamkeitsübung, in welcher wir den Alltag bewusst hinter uns lassen und Kontakt zu unserem Atem aufnehmen. Mit Atemübungen regulieren wir unser vegetatives Nervensystem, so dass bereits eine erste Entspannung entsteht, die uns durch die Stunde trägt. Es folgen einfache Aufwärmübungen, die insbesondere den Rücken, Nacken, die Schultern und die Hüften betreffen - die Stellen, an denen sich Schmerzen gerne festsetzen. 

Jede Stunde hat einen bestimmten Fokus, auf welchen die einzelnen Übungen ausgerichtet sind. Das kann Kraftaufbau, Schmerzreduktion, Entspannung, Fasziendehnung, Lösen von Blockaden in einem bestimmten Körperbereich, Förderung der Beweglichkeit oder Ähnliches sein. 

Bei der Festlegung der Stundenthemen richte ich mich neben dem Konzept auch nach dem Wunsch der Teilnehmer. Ein anderes Kriterium über den Verlauf der Stunden ist die Tagesenergie - das heißt, wenn der Tag stressig war, wirst Du eine entspannende Unterrichtsstunde haben. Ich habe das über mehr als 10 Jahre beobachtet und festgestellt, dass es immer Tendenzen gibt, die für alle ähnlich sind - das ist sehr spannend zu beobachten! Alle Stunden enden mit einer Endentspannung oder mit einem Yoga Nidra (Tiefenentspannung).

Yoga ist für Dich und im Einklang mit Deinem Körper. 

Ich biete Varianten für die meisten Übungen an, so dass Du Dich als Anfänger oder Fortgeschrittener selbst einschätzen, fühlen und respektieren kannst.  Es ist mir besonders wichtig, dass Du bei Dir selbst bist und Deine eigene stimmige Yogapraxis findest - und diese für Dich praktizierst. Dass Du Dich wohl fühlst und Spaß an Deiner Yogapraxis hast.